Baumkuchen Petit Four

Unsere lieben Kunden (Wintergarten und Terrassenüberdachungen sowie Markisen) von Schäfer sind für mich was ganz besonderes einige sind mir schon sehr ans Herz gewachsen mit Ihnen habe ich bereits eine freundschaftliche Beziehung. Andere möchte ich gerne Danke sagen wie zum Beispiel Frau Rentschler und Familie Egger und Herr und Frau Brenner. Frau Rentschler durfte ich mit Ihrem Mann persönlich kennenlernen und Ihnen wollte ich eine ganz besondere Freude machen. und dachte es passt hier was edles, kleines viel geliebtes nämlich Baumkuchen Petit Four kleiner Ofen auf Deutsch. Dieser Kuchen wird in Schichten gebacken und je wie groß die Form ist kommen zwischen 10 und 12 Schichten raus, das ganze wird dann mit Schokolade überzogen und mit Liebe dekoriert. So aber nun geht es zu den Zutaten.

Zutaten:

  • 250 g Butter oder Margarine( ich nehme grundsätzlich Butter es verbessert das Backergebnis.)
  • 230 g Zucker feiner
  • Vanilleextrakt ein viertel Teel.
  • Zitronenaroma Dr. Oetker 1 Pkl.
  • 6 Eier, 1 Prise Salz
  • Rum 5 Esslöffel
  • 5  g Backpulver Dr. Oetker
  • 100 g Mehl Aurora
  • 80 g Speisestärke
  • 70 g gemahlene Mandeln
  • 1 Brownieform oder Backrahmen
  • Backpapier

Zutaten Dekoration

  • 600 g Kuvertüre Zartbitter ( mein Favorit Pati- Versand) ist die beste
  • 1 Teel. Palmin
  • verschiedene Blümchen und Perlen (Pati - Versand hat ganz schöne )
  • Goldpuder, 1 Marzipandecke Dr. Oetker
  • 4 Esslöffel Marmelade ohne Kerne (Geschmack was Ihr mögt)

Zubereitung

Zuerst heizen wir den Backofen auf 210 Ober / Unterhitze vor dann bereiten wir die Backform oder Backrahmen vor legen diese mit Backpapier aus.
Nun geben wir in die Rührschüssel der Küchenmaschine mit Flachrührer die Butter und den Zucker rühren das ganze 5 Minuten zu einer cremigen Masse. Als nächstes fügen wir
2 ganze Eier einzeln hinzu und verrühren jedes 1 Minute unter. Dann trennen wir die 4 Eier in Eigelb und Eiweiss die Eigelbe rühren wir wieder einzeln unter.
Zu dieser Masse fügen wir den Rum, den Vanilleextrakt und die Zitronenschale hinzu verrühren alles schön glatt zu einer wunderbaren Masse.
Das Eiweiß geben wir in eine Schüssel (fettfrei) rühren es an und fügen die Prise Salz hinzu und schlagen das ganze steif. Zu der Eigelbbuttermasse fügen wir das Mehl, Mondamin und Backpulver(vorher vermischt) in jeweils 1 Drittel dazu bis es aufgebraucht ist und verrühren es. Nun nehmen wir einen Rührlöffel mit Loch in der Mitte und geben Portionsweise das steifgeschlagene Eiweiß sowie etwas gemahlene Mandeln hinzu und rühren dies von Hand unter das machen wir solange bis es aufgebraucht ist.

Nun stellen wir den Backofen auf Grillstufe 1 lassen die 210 Grad Temperatur gleich.
Geben 3 Essl. Teig in die Form streichen diese glatt stellen es auf die Mitte des Rost und lassen es für 4 Minuten backen. Herausnehmen wieder aber jetzt nur 2 Essl. Teig draufstreichen und wieder für dieses Mal 3 Minuten backen. Das ganze macht Ihr immer wieder 2 Essl. Teig 3 Minuten bis der ganze Teig aufgebraucht ist.
Dann nehmt Ihr den Kuchen aus dem Ofen und stecht mit einem Kuchentester oder Schaschlickspieß ein paar mal ein. Darauf bitte nochmals 2 Essl. Rum geben und nun den ganzen Kuchen komplett auskühlen lassen. ( Man kann diesen am Vorabend zubereiten)
Am nächsten Tag löst Ihr den Kuchen vom Rand der Form und vom Backpapier.
Schneidet die Seiten gerade ab so dass ein Viereck entsteht.
Nun teilt Ihr den Kuchen einmal in der Mitte und streicht hier 2 Essl. Marmelade (bitte vorher erwärmen ) drauf und setzt den 2 Teil wieder drauf auf den oberen Teil wieder 2 Essl. Marmelade (wieder erwärmt) drauf und darauf bitte die Marzipandecke die Ihr in Größe der Form zugeschnitten habt drauf. Dies lasst Ihr bitte bitte 2 Stunden stehen damit es fest wird. Nun schneidet Ihr mit einem scharfen Messer den Kuchen in Stücke rechteckig. In der Zwischenzeit nehmt Ihr 2 Drittel (400 g) der Kuvertüre (gehackt) gebt diese in eine Schüssel und stellt diese über ein warmes Wasserbad achtet darauf dass das Wasser nicht kocht. Dabei immer wieder umrühren dass die Schokolade sich verbindet das letzte Drittel fügt Ihr hinzu wenn die Schokolade komplett aufgelöst ist aber dann bei niedriger Hitze Stufe 3 man nennt dies impfen der Schokolade dann verbinden sich die Kristalle und die Schokolade bekommt keinen Grauschleier. Wenn die Komplette Schokolade geschmolzen ist fügt Ihr das Palmin hinzu und rührt es unter. Nun bereitet Ihr ein großes Backblech mit Backpapier ausgelegt vor nehmt euch eine Gabel und einen Löffel und begießt jedes Stück Kuchen einzeln mit Schokolade gebt es auf das Backblech und schiebt es mit einem Messer runter. Dann bitte sofort Blümchen, Perlen und Goldstaub draufgeben. Das ganze macht Ihr bitte solange bis alles Kuchenstücke aufgebraucht sind und nun lasst Ihr es komplett kalt werden bis die Schokolade fest wird.

Es ist eine Menge Arbeit aber glaubt mir es lohnt sich wirklich. Man kann diese Teile verschenken oder selber essen jedenfalls der Beschenkte freut sich riesig darüber.

Ihr könnt auch weiße Kuvertüre nehmen dann teilt halt die Mengenangaben aber bitte dann auch immer 2 Drittel erwärmen und das letzte später zufügen.

 

 

 

1 Antwort

  1. Liebe Frau Schäfer, wir durften heute ja zwei Ihrer Baumkuchen versuchen. Und mein Mann und ich waren total begeistert! Die beiden mit viel Liebe gebackenen Würfelkunsstücken waren einfach köstlich!!! Vielen herzlichen Dank und vielleicht lassen mir unsere vier Kinder ja mal in der Küche ein wenig Ruhe, dann back ich die kleinen Versuchungen mal nach - das Rezept hab ich ja jetzt ;-) Herzliche Grüße Katja Dickhaut

Einen Kommentar schreiben