Seelentröster Apfelmuffins

Es ist bei mir immer so, zur Zeit habe ich keinen Hund mehr der mich getröstet hat wenn es mir schlecht ging da wich er nicht mehr von meiner Seite. Nun habe ich mir zur Aufgabe gemacht wenn es mir gerade nicht so toll geht etwas zu backen, was mir schmeckt und meine Seele nährt. Da zur Zeit Äpfel in der Saison sind dachte ich mir diese Apfelmuffins zu backen.

Zutaten für 12 Stück

  • 1 Backblech für Muffin.
  • 12 Förmchen
  • 2 große säuerliche Äpfel ( Boskop oder Elstar)
  • Saft von einer Biozitrone und auch die Schale
  • 100 g backfeste Schokoladentropfen von Ruf Zartbitter
  • 125 g Butter weich
  • 175 g Zucker fein
  • 1 Pkl. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier der Größe M
  • 50 g gemahlene Walnüsse
  • 225 g Mehl Aurora Typ 405
  • 1 Tl. Backpulver Ruf
  • 1 TL Backnatron
  • 6 Essl. Walnüsse gehackt
  • 4 Essl. grober brauner Zucker
  • 1 Essl. süßer Schnee

 Zubereitung

Die Äpfel waschen und schälen sowie vierteln und das Kerngehäuse entfernen.
Zwei Äpfel in Spalten schneiden und 2 in kleine Würfel. Die Zitrone waschen und die Schale raspeln und die Zitrone auspressen. Den Saft über alle Apfelstücke/Spalten geben die Spalten zur Seite legen.
Den Backofen vorheizen auf 180 Grad Ober/Unterhitze und die Muffinsform mit den Förmchen auskleiden.
Nun die Butter in eine Rührschüssel der Küchenmaschine geben den Zucker, Vanillezucker, Zitronenabrieb und Salz zugeben und mit dem Flachrührer zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Die Eier nach und nach zugeben und alles gründlich verrühren. Nun das Mehl mit dem Backpulver, Natron vermischen und in 2 bis 3 Portionen unterrühren. Die Apfelstücke und den Saft der Zitrone (wurde ja zuvor für die Äpfel benützt) unterrühren. Die Schokoladentröpfen unterheben und gut vermengen.
Nun den Teig in alle Förmchen füllen und die Apfelspalten drauflegen darüber die gehackten Walnüsse verteilen und nun mit braunem Zucker bestreuen.
Das ganze nun in den vorgeheizten Backofen stellen und für 25 Minuten backen.
Muffinsblech aus dem Ofen nehmen kurz abkühlen lassen und auf ein Kuchengitter setzen mit süßen Schnee bestäuben.

 

 

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben