Nizza Gebäck

Ich liebe ja alles was Schokolade hat und Marmelade dazu, wieso dieses Gebäck Nizza heißt keine Ahnung aber es ist lecker und zergeht auf der Zunge.

Zutaten

  • 250 g Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 200 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 80 g Kuvertüre Zartbitter oder Vollmilch am besten die von Pati-Versand
  • 2 Eiweiß
  • 150 g Kuvertüre zum Tauchen Pati-Versand
  • Johannisbeergelee oder Aprikosenmarmelade von Zentis

https://www.pati-versand.de/?sPartner=bbs

Zubereitung

Butter und Puderzucker und das Eiweiß in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und verrühren. Kuvertüre 80 g über dem Wasserbad schmelzen und zu dem Buttergemisch geben und verrühren. Nun das Mehl, die Speisestärke mischen und alles verrühren so dass ein glatter Teig entsteht. Das ganze füllt Ihr nun portionsweise in einen Spritzbeutel mit Sterntülle und spritzt kleine einheitliche Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und schiebt diese in den vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober/Unterhitze für ca. 8 - 10 Minuten.
Dann aus dem Ofen nehmen auskühlen lassen und auf eine Hälfte Johannisbeergelee streichen mit der anderen Hälfte zusammensetzen fest werden lassen. In der Zwischenzeit Kuvertüre dritteln die 150 g und 100 g über dem Wasserbad schmelzen bis diese aufgelöst ist dann das letzte Drittel 50 g zufügen und auflösen. Nun taucht Ihr eine die Zusammengesetzen Plätzchen in die Kuvertüre mit einer Seite. Legt Sie auf ein Backpapier und lasst Sie trocknen.

 

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben