Schokoladen-Nougattorte ein Highlight

Nougat ist ein kleines Stück Paradies und ich liebe diese Köstlichkeit egal ob in Pralinenform oder einfach zum Naschen aber in einer Torte ist es ein Traum.
Dieses Rezept habe ich mal in einer Zeitung für Backen gefunden und es ein bisschen abgewandelt. Wer Kalorien zählen will ist hier falsch der sollte lieber zum Apfel greifen.

Zutaten für eine 26er Torte

Dekosahne

  • 100 g Sahne
  • 100 g Nougat
  • Spritzbeutel mit Sterntülle und Tortenpalette

Teig

  • 200 g Zartbitterschokolade von Lindt
  • 6 Eiweiß Gr. M
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1/2 Vanilleschote das Mark
  • 6 Eigelbe
  • 150 g Mehl 405
  • 2 Teel. gestrichen Backpulver

Füllung

  • 400 g Nougat
  • 150 g Quittengelee erwärmt
  • 1 Glas Kirschgelee erwärmt

Überzug der Torte

  • 300 g Zartbitterkuvertüre
  • 30 g Kokosfett
  • 12 Kirschen

Zubereitung

Zuerst die Dekosahne herstellen dafür die Sahne in einen kleinen Topf geben und aufkochen lassen vom Herd nehmen und den Nougat einfüllen und auflösen dabei immer wieder umrühren, abdecken und in den Kühlschrank stellen für mindestens 2 Stunden.

Teig zubereiten

Zartbitterschokolade in eine Schüssel geben vorher in Stücke brechen und über dem Wasserbad schmelzen achten Sie darauf dass kein Wasser in die Schokolade kommt.
Eiweiß mit dem Salz in eine Rührschüssel der Küchenmaschine geben und mit dem Schneebesen halbsteif schlagen 30 g Zucker zugeben und ganz steifschlagen.
Butter, Zucker, Vanillemark in eine Rührschüssel geben und 5 Minuten zu einer cremigen Masse schlagen. Jedes Eigelb einzeln eine halbe Minute unterrühren. Nun das Mehl mit dem Backpulver mischen und kurz in den Teig einrühren. Dann 1/3 des Eischnees vorsichtig mit einem Rührlöffel mit Loch in der Mitte unterheben und die anderen 2/3 ebenfalls unterheben nun die geschmolzene Schokolade zugeben und mit dem Schneebesen unterrühren.
Das ganze füllen wir nun in eine mit Backpapier ausgelegte Springform den Rand nicht fetten, streichen es glatt und geben es in den vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober/Unterhitze und lassen es auf mittlere Schiene für ca. 40 Minuten backen bitte Stäbchenprobe machen. Kuchen aus dem Ofen nehmen kurz in der Form abkühlen lassen dann vom Rand lösen und auf ein Kuchengitter setzen und erkalten lassen. (Ihr könnt den Boden auch am Vortag backen). 2 x durchschneiden so dass man 3 Teile hat.

Füllung: die Hälfte des Nougats also 200 g in einen Schmelztiegel geben und über dem Wasserbad schmelzen. Vom Wasserbad nehmen und den restlichen Nougat einrühren, solange rühren bis alles aufgelöst ist und eine homogene Masse entstanden ist.

Nun einen Tortenboden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. Dann den Nougat aufstreichen zweiten Boden aufsetzen und mit dem erwärmten Kirschgelee bestreichen nun den letzten  Boden draufsetzen und für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Aus dem Kühlschrank nehmen vom Tortenring lösen und das Quittengelee das man vorher erwärmt hat nun mit einer Tortenpalette rundum den Kuchen bzw. Torte bestreichen und wieder für 3 Stunden kalte stellen.
Torte aus dem Kühlschrank nehmen die Kuvertüre hacken 2/3  in einen Schmelztiegel geben und über dem Wasserbad bei mittlerer Hitze schmelzen dabei mehrmals umrühren bis alles aufgelöst vom Wasserbad nehmen und das letzte Drittel Kuvertüre zugeben und auflösen dann das Palmin zugeben und nochmals alles verrühren.
Die Torte mit einer Tortenpalette ganz damit überziehen und fest werden lassen in einen nicht geheizten Raum.
Nougatsahne mit 1 Teelöffel gehäuftes Sanapart steif schlagen in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und auf die erkaltete Torte 17 Röschen eines davon in die Mitte spritzen und jeweils mit einer Kirsche (Belegkirschen) im Sommer frische Kirschen geben und bis zum Verzehr kaltstellen.

 

1 Antwort

  1. Beate ...ein Kompliment....einfach nur traumhaft schön und es schmeckt so gut....ich bin jetzt süchtig danach vielen Dank für das super Rezept

Einen Kommentar schreiben