Shortbread Mürbeteigkekse

Shorbread ist ein schottisches süß-salziges Gebäck das bereits auch die Königin zum Tee genießt. Ich dachte mir schon lange die musst du mal probieren denn schwierig sind Sie nicht. Sie bestehen aus der 3 Teilen Mehl und 2 Teilen Butter.  Seither habe ich Sie immer gekauft und geliebt doch ich musste Sie mal selber testen und siehe da sind sogar was geworden.

Zutaten

  • 420 g Mehl Type 405
  • 120 g Zucker
  • 1/2 Teel. Vanilleextrakt
  • 1/4 Teel. Salz gestrichen
  • 250 g Butter
  • etwas Zucker fein zum Bestreuen nach dem Backen.
  • 1 Kuchentester zum Löcher  stechen
  • Teighölzer von 1cm dicker Stärker
  • Frischhaltefolie zum Einwicklen und auswellen

Zubereitung

Mehl, Zucker, Salz in eine  Schüssel geben und mischen dann den Vanilleextrakt  und die kalte Butter hinzugeben und mit den Händen zu einem Teig kneten aber nur solange nicht dass er krümelig wird. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Nach der Kühlung den Teig aus dem Kühlschrank nehmen von der Frischhaltefolie entfernen und die Hälfte davon zwischen Frischhaltefolie mit dem Wellholz 1 cm dick zu einer Platte auswellen die andere wieder kühlstellen  ich benütze dazu Teighölzer in der Stärke von 1 cm damit wird der Teig gleichmäßig dick.
Dann in kleine lange  Teigstreifen von 7 cmLänge und 2,5 cm Breite schneiden. Das ganze auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und mit einem Kuchentester kleine Löcher reinstechen. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und die Teile für 20 Minuten backen solange bis Sie anfangen an den Seiten zu bräunen. Dann aus dem Ofen nehmen und mit feinen Zucker bestäuben und komplett auskühlen lassen. Mit der anderen Hälfte genauso verfahren.
Ich habe auch runde Teile gemacht wie ein Keks.

Die Kekse können in einer Dose aufbewahrt werden. Sind länger haltbar

 

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben