Pflaumenkuchen gebettet auf einem Vanillepudding

Da es dieses Jahr jede Menge Zwetschgen und Pflaumen gibt stand mal wieder im Raum ein Pflaumenkuchen zu backen. Diesesmal entschied ich mich für einen der auf einem Vanillepudding gebettet ist und mit Mandelstreusel bedeckt wird. Ihr müsst Ihn nachbacken es ist ein Traum.

Zutaten für den Boden:

  • 200 g kalte Butter
  • 300 g Mehl Type 405
  • 180 g Zucker
  • 1/2 Teel. Zimt
  • 80 g gehobelte Mandelblättchen

Belag

  • 750 g entsteinte Pflaumen
  • 2 Pkl. Vanillepuddingpulver
  • 750 ml Milch 3,5 %
  • 3 Essl. Zucker
  • 1 Teel. Vanilleextrakt

Für den Teig

Butter in Würfel geschnitten, Zucker, Mehl und Zimt in eine Schüssel geben und rasch zu einem Mürbeteig verkneten.
Den Teig bis auf ein Drittel zu einer Kugel formen und für 30 Minuten kalt stellen.
Dann eine 28 er Springform einfetten und den kalten Teig auf eine bemehlte Arbeitsplatte geben und ausrollen in die Form geben und dabei einen 3 cm hohen Rand ziehen.
Restliches Viertel mit  den Mandelblättchen verkneten und zu Streusel vermengen. Streusel kalt stellen.

Für den Belag Pflaumen waschen und entsteinen dann das Puddingpulver mit 150 ml Milch dem Zucker Vanilleextrakt anrühren restliche Milch zum Kochen bringen (600 ml) das angerührte Puddingpulver zufügen und verrühren etwa 1 Min.  weiterkochen. Vom Herd nehmen abkühlen lassen ca. 5 Minuten. Den Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen Puddingmasse auf den Boden geben Pflaumen drauf verteilen die Streusel drübergeben und den Kuchen für 50 Minuten in den Ofen geben.
Herausnehmen 15 Minuten in der Form auskühlen lassen dann aus der Form nehmen und auf eine Tortenplatte setzen und mit süßem Schnee bestäuben. Es schmeckt mit Sahne am allerbesten.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben