Florentiner auf einem Mandelkeksboden

Heute habe ich mal kurz in meine Keksdosen geschaut und war erstaunt alle leer das geht gar nicht. Ich muss was zum Kaffee haben und wenn liebe Freunde kommen auch. So entschied ich mich die Florentiner zu backen auf einem Keksboden mit Mandeln.  Viele denken nun Weihnachtskekse nein Florentiner kann man das ganze Jahr essen. Viele denken sie stammen aus Italien falsch, nein sie stammen eher aus Frankreich die anderen da gab es eine Königin Caterina de Medici die aus Florenz kam daher vermutet man den Namen dieses leckeren Gebäcks egal wo auch immer sie herkommen man liebt Sie und sie schmecken lecker.

Zutaten für den Mürbemandelteig

  • 220 g Mehl 405
  •   30 g gemahlene Mandeln
  • 125 g Butter
  • 1 Ei
  • 75 g Zucker

Belag

  • 60 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 2 Esslöffel Honig
  • 135 g Sahne
  • 220 g Mandelblättchen
  • 100 g gehackte Belegkirschen
  • 2 Esslöffel gemahlene Mandeln
  • 1 Becher dunkle Kuchenglasur

Herstellung des Teigs

Dafür geben wir das Mehl, den Zucker, die Butter, das Ei die Mandeln in die Schüssel der Küchenmaschine und verkneten es mit dem Knethaken zu einem Teig. Diesen wickeln wir in Frischhaltefolie drücken diesen flach und geben Ihn für 30 Minuten in den Kühlschrank.
Nach der Kühlzeit wellen wir diesen auf einer bemehlten Arbeitsplatte ca. 5 mm dick aus und stechen mit einem runden Ausstecher Durchmesser 5 cm runde Kreise aus setzen diese auf ein Backblech welches mit Backpapier ausgelegt wurde ein bisschen Abstand und backen diese im vorgeheizten Backofen bei Ober/Unterhitze 180 Grad für ca. 10 Minuten vor. Kekse aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Belag herstellen dafür geben wir die Butter, Zucker und Honig in einen Topf und schmelzen diese so dass sie leicht bräunlich aussieht. Danach fügen wir die Sahne zu und köcheln das ganze solange unter Rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nun geben wir die Mandelblättchen, gemahlene Mandeln und die kandierten Kirschen dazu und köcheln das ganze auf mittlerer Stufe für mindestens 10 Minuten ein dass eine dicke Masse entsteht. Nun geben wir jeweils mit einem Teelöffel ich nehme dazu den Ausstecher den ich benutzt habe für die Kreise (Kekse) setze diesen auf die Plätzchen und darauf nun die Füllung solange wiederfahren bis alles aufgebraucht ist. Bei mir wurden es 30 Stück. Die Kekse dann nochmals für 12 Minuten bei gleicher Hitze backen wenn etwas runterläuft nicht schlimm kann man vernaschen. Danach komplett auskühlen lassen. Nun die Kuchenglasur  schmelzen und die Unterseite damit bestreichen. Danach sind die tollen Plätzchen schon zum Vernaschen bereit.

 

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben