Quarkhäschen

Ostern kann kommen was darf auf keinen Fall fehlen Quarkhasen. Diese liebe ich so sehr und habe die immer beim Bäcker gekauft. Doch nun habe ich die selbstgebacken und ich kann euch sagen die schmecken nach viel mehr Ruck zuck sind die aufgegessen so schnell kann man die gar nicht backen.

Rezept  für ca. 20 Stück je nach den Hasenformen

  • 200 g Magerquark
  •   50 g Milch
  • 1 Ei Größe M Zimmerwarm
  • 100 g Pflanzenöl geschmacksneutral
  • 65 g Zucker
  • 2 Pkl. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 400 g Mehl
  • 20 g Backpulver
  • Ausstechformen Hasen oder Eier was Ihr gerne haben möchtet.
  • 40 g Butter flüssig zum Bestreichen
  • Pinsel

Zum Wälzen

  • 75 g Butter geschmolzen
  • 75 g Zucker
  • 3 Pkl. Vanillezucker

Zubereitung

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen Ober/Unterhitze

2 Backbleche mit Backpapier auslegen,  den Quark, die Milch, Ei, Pflanzenöl, Zucker, Vanillezucker, Salz, Mehl mit Backpulver gemischt in die Schüssel der Küchenmaschine geben und mit dem Knethaken zu einem Teig verarbeiten diesen dann auf eine bemehlte Arbeitsplatte legen und mit dem Wellholz 1 cm dick auswellen und dann mit den Formen Hasen ausstechen die man auf das Backblech legt und ein bisschen Abstand zwischen den Hasen lässt. Mit der flüssigen Butter bestreichen und dann für ca. 10 Minuten backt goldbraun. Aus dem Ofen nehmen und mit der flüssigen Butter bestreichen den Zucker mit dem Vanillezucker mischen und die Hasen hineindrücken und auf eine Platte legen. So nun könnt Ihr diese gleich genießen.

 

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben