Rotweinglühweinkuchen

Rotweinkuchen kennt jeder ich habe dieses Jahr in mal gemischt mit Glühwein halbe Glühwein und halbe Rotwein der hat es in sich. Aber zur Weihnachtszeit oder Vorweihnachtszeit passt er sehr gut. Probiert Ihn mal aus.

Zutaten für eine 2 Liter Form ich habe diesen in einer Brownie Form gebacken.

  • 4 Eier Gr. M
  • 1 Prise Salz
  • 200 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 gehäufter Teel. Lebkuchengewürz
  • 1 gehäufter Teel. Zimt
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckle Backpulver
  • 125 ml Glühwein
  • 125 ml Rotwein
  • 100 g Backfeste Schokotropfen
  • 1 halbes Glas Sauerkirschen

Guß

  • 150 g Zartbitterkuvertüre
  • 90 g weisse Kuvertüre

Zubereitung

Zuerst gebe ich den Zucker, Butter, Salz in eine Rührschüssel und verrühre diese zu einer cremigen Masse. Dann füge ich jedes Ei einzeln hinzu.
Nun mische ich das Mehl, Kakao, Lebkuchengewürz, Backpulver miteinander und füge diese abwechselnd mit dem Glühwein und Rotwein unter die Masse.
Zum Schluss gebe ich die Schokotropfen dazu.
Nun fette ich die Backform und fülle die Hälfte des Teigs hinein streiche diesen glatt und gebe darauf die Kirschen und zum Schluß den restlichen Teig. Nun verstreiche ich den Teig und gebe diesen in den vorgeheizten Backofen 180 Grad Ober/Unterhitze für eine gute Stunde. Stäbchenprobe machen. Danach nehme ich Ihn aus dem Ofen und lasse diesen komplett auskühlen. Nun löse ich den Kuchen aus der Form und stelle Ihn auf ein Kuchengitter. Die Kuvertüre 100 g erwärme ich über einem Wasserbad und löse diese auf dann nehme ich diese vom Wasserbad und löse die letzten 50 g darin auf diese gebe ich über den Kuchen und verstreiche das komplett. Lasse Ihn für eine viertel Stunde antrocknen und löse dann die weisse Kuvertüre so auf wie die dunkle gebe diese auf den Kuchen und ziehe mit einem Zahnstocher ein Muster  drauf. Den Kuchen lasse ich nun komplett festwerden.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben