Zitronenkuchen einfach lecker

Hallo Ihr Lieben wenn Ihr die Klassiker nicht ganz in Vergessenheit geraten lassen wollt dann solltet Ihr unbedingt diesen lockeren leichten Zitronennapfkuchen backen.  Er gehört zu meinen Favoriten gleich nach dem Marmorkuchen und sollte auf keiner Kaffeetafel fehlen.

Für eine 24 cm Napfkuchenform gefettet und ausgemehlt

Zutaten

  • 5 Eier Größe M getrennt in Eigelbe und Eiweiße
  • 250 g Butter weich
  • 250 g Zucker fein
  • Schale und Saft von 1,5 Biozitronen gewaschen
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Mehl 405
  •   50 g Speisestärke
  • 1 gehäufter Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Vanillezucker

Guss

  • Zitronensaft
  • 125 gesiebten Puderzucker

Zubereitung:

Zuerst  geben wir die weiche Butter in die Rührschüssel der Küchenmaschine und schlagen diese cremig auf, dann fügen wir den Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft, Zitronenschale dazu und rühren alles zu einer cremigen Masse. Es folgen nun die Eier die Ihr getrennt hat gebt nun jedes Eigelb einzeln hinzu und lasst es 30 Sekunden unterrühren. Nun vermischen wir Mehl, Speisestärke und Backpulver miteinander und geben  und geben dies gesiebt zu der Masse dazu. Das Eiweiß schlagt Ihr mit der Prise Salz steif und hebt es unter die Masse und füllt das ganze in die zuvor ausgebutterte und ausgemehlte Springform. Den Backofen auf 175 Grad Ober/Unterhitze vorheizen und die Form in die Mitte des Backofen geben und für ca. 50 Minuten backen bitte Stäbchenprobe machen. Danach aus dem Ofen und für 5 Minuten in der Form auskühlen lassen dann auf ein Kuchengitter stürzen und den Kuchen komplett erkalten lassen. Nun den Guß fertig stellen dafür Puderzucker sieben und mit Zitronensaft hier müsst Ihr nach Gefühl vorgehen  zu geben dass  er nicht zu flüssig wird zubereiten und über den Kuchen geben. Wer mag kann das ganze nocht mit bunten Konfetti oder Zitronenscheiben garnieren und nun fest werden lassen und genießen.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben