Milchmädchenkuchen ohne Backen lecker lecker genau das richtige für heiße Sommertage

Draußen hat es über 30 Grad und ich habe einfach Lust auf einen Kuchen aber den Ofen anzuschmeißen geht garnicht. Daher sollte es einer sein der ganz ohne backen auskommt dafür aber  noch sehr lecker sein sollte. Also habe ich Milchmädchenkuchen nach meinem Rezept gemacht das  heißt ich habe es schlichtweg umgeändert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und geschmeckt hat er jedem.

Zutaten

  • 2 Packungen Butterkekse
  • 300 Frischkäse
  • 200 g Magerquark
  • 400 ml Sahne
  • 4 Pkl. Sahnefest
  • 250 g Milchmädchen gezuckerte Kondensmilch in der Tube
  • Zitronenabrieb
  • 1 Glas Rote Grütze oder selber machen
  • ein paar frische Himbeeren und Brombeeren sowie ein paar Butterkekse oder
  • Waffeln und Schokoraspeln

Zubereitung

Sahne mit 2 Pkl. Sahnefest steifschlagen kalt stellen.
Dann Frischkäse, Magerquark und Milchmädchen Zitronenabrieb verrühren dann 2 Pkl. Sahnefest zugeben und alles verrühren. Sahne unterheben und schon kann geschichtet werden.   Backrahmen auf eine Platte setzen und so einstellen dass immer 5 Butterkekse reinpassen bei mir waren es 3 Reihen = 15 Kekse. Auf die ersten 15 Kekse geben wir etwas von der leckeren Creme drauf verstreichen diese und geben dann die 2 Schicht Butterkekse wieder insgesamt 15 Stück drauf dann wieder etwas Creme und dann rote Grütze. Wieder  Kekse 15 Stück wieder Creme und wieder rote Grütze. Insgesamt habe ich 5 Lagen gemacht mit der Creme abschließen. Beeren drauf und Waffeln und Schokoraspeln. Der Kuchen sollte über Nacht in den Kühlschrank. Dann kann er vom Backrahmen befreit werden und man darf ihn auch schon genießen.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben