Mandel Pistazienmarzipan Stollen nach Beas Rezepten

Also ich liebe Marzipan und ich liebe Pistazien und Mandeln und dazu noch Stollen. Doch an Stollen traute ich mich nicht heran obwohl ich 32 Sorten Plätzchen im Jahr zu Advent und Weihnachten backe. Nein ich kaufte lieber den Stollen. Also surfte ich durch Youtube und bin auf einen Kanal gestoßen dort erklärte eine sehr sympatische Frau Namens Bea von Beas Rezepten wie man Marzipan Mandel Pistazienstollen selber machen kann. Sie war mir sofort sympatisch und mit Ihrer Art wie Sie es erklärte traute ich mich dann doch an den Stollen heran. Das Ergebnis liebe Bea hat sich sehen lassen können. Ich musste den nochmals backen weil der gleich verputzt war. Liebe Bea deine Art und deine Sympatie hat mich sofort gefangen genommen und ich habe deinen Kanal abonniert. Mir gefiel besonders du willst nichts verkaufen nein du willst nur deine Leidenschaft fürs Backen und Kochen uns beibringen. So hast auch du mir als erfahrene Hobbybäckerin schon viele Tricks verraten die ich bisher noch nicht gekannt habe. Das Rezept darf ich teilen ich habe nämlich gefragt und habe die Zustimmung erhalten. So hier kommt  das Rezept man braucht wie immer viel Liebe zum Backen.

Zutaten für einen großen Stollen oder 3 kleine.

  • 150 g gehackte Mandeln
  •  75 g Pistazien gehackt
  • 3-4 Esslöffel Amaretto oder Rum
  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 80 g Zucker
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker  Abrieb einer Biozitrone
  • 125 ml warme Milch
  • 175 g weiche Butter
  • 200 g Marzipan
  • 100 g geschmolzene
  • Zucker und Puderzucker

Zubereitung

Zuerst nehme ich die Mandeln, Pistazien und 3-4 Esslöffel Amaretto dies gebe ich in eine Schüssel und lasse dies über Nacht stehen.
Dann gebe ich das Mehl in eine Schüssel in die Mitte eine Mulde mit einem Löffel machen dann etwas Zucker und gebe die Hefe dahinein. Lasse das ein bisschen stehen ca. 15 Min. Nun den restlichen Zucker von den 80 g hinein den Vanillezucker die weiche Butter die lauwarme Milch und die Zitrone hineingeben mit der Küchenmaschine Knethaken ca. 8 Minuten verkneten herausnehmen auf eine leicht bemehlte Arbeitsplatte nochmals durchkneten und dann zurück in die Schüssel abdecken mit einem sauberen Tuch und für 45 Minuten gehen lassen.  Dann die Mandelpistazienmischung nach und nach unterkneten mit der Küchenmaschine.  Nun kann man schon Stollen formen. Aus der Schüssel nehmen und in 3 Teile teilen. Jedes Teil durchkneten nun zu einem kleinen länglichen Laib formen und dann nehme ich wie Bea einen Holzlöffel und mache mit dem 2 Vertiefungen längst des Stollen rein. Hier kommt das Marzipan das ich auch in 6 Teile geteilt habe zuvor forme ich mir jedes Teil in 2 Lange Rollen und lege diese in die 2 länglichen Mulden rein. Dann klappe ich den Stollen einmal von rechts und einmal von Links ein damit das Marzipan nicht rauskommt. Dann einmal nach vorne klappen und wieder zurück dann auf die Naht legen. Nun braucht man die typische Stollenform dafür nehme ich den Holzlöffel und drücke einmal runter und dreh den weg und forme mir die Stollenform. Dann mit den anderen zwei auch so verfahren das ganze nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und nochmals für 30 Minuten gehen lassen. Das ganze geht dann in den Backofen vorgeheizt bei 200 Grad Ober/Unterhitze für 35 Minuten bei einem großen 1 Stunde. Aber ich will die ja verschenken und daher mache ich immer nun kleine.
Wenn der Stollen oder die Stollen fertig sind nehme ich Sie raus und lasse Sie eine Viertelstunde abkühlen dann nehme ich einen Schaschlikspieß und steche viele kleine Löcher rein und bepinsel die Stollen mit der zerlassenen Butter und bestreue Sie mit Zucker. Dann komplett auskühlen lassen bevor die Ihr weisses Kleid bekommen nämlich wenn Sie komplett kalt sind werden Sie mit Puderzucker bestäubt. Nun ist der Stollen fertig und sollte an einen kühlen Ort gut verpackt in Alufolie aber ich habe den schon mal probiert und für Sie sehr lecker befunden daher musste ich auch nochmals welche nachbacken. Danke sage ich Bea von beas Rezepten. Wenn ich nun Stollen wieder backe habe ich es dir zu verdanken und ich denke dabei an Dich.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben