Osterbrot

Ostern steht vor der Türe und wieder bin ich voll im Backfieber Häschen aller Art gebacken nun fehlt noch Osterbrot. Als ich heute bei  Bäcker stand waren da jede Menge Osterbrot aber zu teuer für Mich. Zuhause gleich ran an die Küchenmaschine, was bin ich froh eine zu haben, wenn ich da an meine Mama denke die machte noch viel mit der Hand. Also backt es selber nach und ihr könnt eins verschenken aber ihr könnt sagen das habe ich selber gemacht.

 

Zutaten für ein großes oder wie ich zwei kleine Osterbrote

500 g Mehl Type 505
1Würfel frische Hefe
1 gehäufter Esslöffel Zucker
250 ml lauwarme Milch
65 g weiche Butter
1 Ei Größe M
1gestrichener Teelöffel Salz
100 g gehackte Mandeln
50 g Rosinen
30 g Pistazien
30 g backfeste Schokotropfen

Für später Milch zum Bestreichen
Dekoration Puderzuckerglasur,
Hagelzucker und Schokotropfen

Zubereitung

Als erstes die Milch erwärmen, den Zucker dazu und die Hefe zerbröseln und dazu alles mit dem Schneebesen verrühren und 10 Minuten stehen lassen. Nun das Mehl, Ei, Buttrr Salz in die Küchenmaschine geben mit dem Hefezuckermilchgemisch ca. 8 Miuten verkneten dann die Pistazien, Rosinen und Mandeln dazu und alles verkneten. Zu einer Kugel formen und abdecken. Dann 50 Minten gehen lassen. Teig teilen wer 2 Brote machen möchte. Die Schokotropfen unterkneten bei 2 Brote jeweils 15 g Schokotropfen nehmen. Zur Kugel formen und dann nochmals 40 Minuten gehen lassen. Dann mit Milch bestreichen und mit einer Hasenform in Gesichtsform in die Brote drücken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Den Backofen auf 180 Grad Ober und Unterhitze vorheizen und für 30 bis 40 Minuten backen. Noch warm mit der Puderzuckerglasur bestreichen und Hagelzucker bestreuen am Ra d. Erkalten lassen und dann das Hasengesicht ausmalen.

 


 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben