Elsässer Apfelkuchen voll lecker und schnell gemacht

Es muss ein Kuchen zum Sonntag sein oder mal unter der Woche. Es hebt die Seele und wenn man Äpfel hat ist der schnell gemacht. Lauwarm mit Sahne schmeckt der sehr lecker.

Zutaten Teig

  • 100 g weiche Butter
  •   90 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 gestrichener Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Zitronenschale einer Biozitrone

Belag

  • 600 g geschälte und in Spalten geschnittene
  • säuerliche Äpfel.
  • 120 g Sahne
  • 100 g Zucker
  • 3 Eier
  • Vanilleextrakt 1 Teelöffel
  • Zimt 1/2 Teelöffel
  • 1 Esslöffel Rum
  • Den Saft einer Zitrone
  • Mandelblättchen

Zubereitung

Zuerst den Teig herstellen, dafür eine 26er Form mit Fett und dann mit Mehl ausstäuben. Nun die weiche Butter mit dem Zucker in eine Schüssel geben, mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Dann einzeln die Eier zugeben ab und zu mit dem Spatel am Rand entlang den Teig lösen. Jetzt mischen wir das Mehl mit dem Backpulver und der Prise Salz fügen es hinzu und verrühren das ganze. Zum Schluss noch die Zitronenschale dazugeben. Diese Masse geben wir in die Springform und streichen das ganze glatt. Die Äpfel ritzen wir der Länge nach ein und geben Sie auf den Teig. Wer mag kann noch Rosinen in die Zwischenräume geben. Die Form für 20 -25 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober/Unterhitze. In dieser Zeit bereiten wir den Guß zu. Dafür geben wir Sahne, Zitronensaft, Eier, Zucker, Vanillezucker, Zimt und Rum in eine Schüssel und verrühren das ganze, diesen Guß geben wir nach 20-25 Minuten auf den vorgebackenen Kuchen und fügen noch Mandelblättchen hinzu. Jetzt das ganze nochmals für 35 Minuten backen. In der Springform etwas abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen. Mit Puderzucker bestäuben und dann einfach nur genießen.

 

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben