Mini Zitronengugl sehr lecker was kleines aber feines

Zum Kaffee oder Tee gehört einfach was dazu groß sollte es nicht sein aber lecker. So habe ich mir eine 18er Mini Gugl Form gekauft und eine 6er für etwas hungrigere Leute. Es ist zwar eine Fusselei mit den kleinen Form aber für den Gaumen ein Erlebnis.

Zutaten

  • 100 g Butter weich
  • 75 g Zucker
  • 1 Pkl. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Teel. Zitronenabrieb von Schwartau
  • Saft einer halben Zitrone unbehandelt
  • 2 Eier Größe M
  • 100 g Mehl
  • 1 Teel. Backpulver
  • etwas Butter für die Form
  • süßer Schnee zum Bestäuben

Zubereitung

Zuerst die 18er oder 6er Mini Guglhupfformen mit Butter einfetten geht am besten mit den Fingern.
Dann in die Rührschüssel der Küchenmaschine die Butter mit Zucker, Vanillezucker, Salz und Zitronenabrieb hineingeben und alles mit dem Flachrührer sehr cremig rühren, Saft der halben Zitronen auspressen und hinzufügen und verrühren. Die Eier einzeln unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen darüber sieben und unterheben.
Den Teig in einen Spritzbeutel geben mit Lochtülle und bis zu 2/3 in die Form füllen. Bei 200 g Ober/Unterhitze im Backofen (vorgeheizt) wenn Ihr 18 er Form nehmt dann für 10-12 Minuten bei 6er etwa 20 Minuten aber Stäbchentest machen.
Aus dem Ofen nehmen abkühlen lassen und aus der Form nehmen und mit süßen Schnee bestäuben.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben