Apfelweintorte mit Eierlikör

Gerade jetzt im Oktober gibt es doch jede Menge Äpfel und da bietet es sich an Kuchen zu backen. Etwas ganz leckeres ist die Apfelweintorte mit einer Decke aus Eierlikör. Sie sollte also auf keiner Kaffeetafel fehlen.

Zutaten für den Boden

  • 250 g Mehl Aurora 405
  • 1,5 Teel. flachgestrichen Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 Pkl. Vanillezucker
  • 1 Ei Größe M
  • 1 Essl. Wasser
  • 125 g Butter oder Margarine

Belag

  • 1 kg Äpfel (Boskop)
  • Zimt
  • Saft 1 Zitrone
  • 2 Pkl. Vanillepuddingpulver
  • 750 ml Weisswein
  •  50 g Zucker
  • 500 ml Sahne
  • 2 Pkl. Sahnesteif
  • 1 Vanillezucker
  • 10 Essl. Eierlikör
  • Schokoladenherzchen für die Deko und Schokoraspel
  • Einmalspritzbeutel und Garniertülle mit Stern

Zubereitung Boden:

Das Mehl mit dem Backpulver in eine Rührschüssel der Küchenmaschine geben und mit einem Löffel kurz vermischen.
Dann den Zucker, Vanillezucker, Ei, Wasser und die Butter in Flöckchen zufügen und alles mit dem Knethaken zu einem Mürbeteig verarbeiten. Diesen in Frischhaltefolie wickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
In der Zwischenzeit die Äpfel waschen. schälen und entkernen und in kleine Würfel schneiden den Zitronensaft zufügen und vermengen. Dann den Weisswein in einen Topf geben und 100 ml abnehmen und damit das Vanillepuddingpulver mit dem Zucker anrühren. Den restlichen Weisswein zum Kochen bringen und das angerührte Puddingpulver hinzufügen und alles hinzufügen und kurz aufkochen lassen. Den Pudding über die Äpfel gießen und den Zimt zufügen und alles verrühren. Kurz abkühlen lassen.
Nun den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsplatte auswellen und die Springform 26er fetten dann den Teig hineingeben und einen 3 cm hohen Rand ziehen. Die Apfelmischung auf den Boden geben und in den vorgeheizten Backofen geben bei 180 Grad Ober/Unterhitze für eine Stunde. Den Kuchen aus den Ofen nehmen vom Rand lösen und über Nacht auskühlen lassen. Am anderen Tag den Kuchen aus der Form nehmen und auf eine Tortenplatte setzen. Nun die Sahne in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben alles mit dem Schneebesen anschlagen und dann das Sahnesteif sowie den Vanillezucker zufügen und steifschlagen. 4 Esslöffel abnehmen in einen Einmalspritzbeutel mit Sterntülle füllen und kühlstellen.
Die restliche Sahne auf den Kuchen geben und nun mit dem Spritzbeutel rundum Röschen spritzen so läuft der Eierlikör nicht runter. Den Eierlikör in die Mitte gießen und auf die Röschen Herzchen setzen und in die Mitte die  Raspeln streuen. Bis zum Verzehr kaltstellen.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben