Schwarzwälder Kranz ala Beate

Schwarzwälder Kirschtorte die wohl meist geliebte Torte der Deutschen. Sie darf auf keiner Kaffeetafel oder einem Fest fehlen. Doch warum nicht mal als Kranztorte mit einem Marmorkuchen gebacken. Gefüllt mit herrlichen Kirschen und getränkt mit Kirschwasser gebettet auf einer Sahneschicht und mit Schokolade begossen. Probiert es aus ich habe es nach mir gemacht und ich sage euch es muss nicht immer ein Schokobiskuit sein nein es kann auch ein Klassiker Marmorkuchen sein.

Zutaten für den Teig eine 26er Kranzform (ich hatte nur eine 28er)

  • 250 g weiche Butter
  • 240 g Zucker
  • 1 Pkl. Zitronenabrieb
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • 4 Eier Größe M
  • 2 Eigelbe
  • 100 g Mehl
  • 100 g Mondamin
  • 20 g Backkakao1,5 Teelöffel Backpulver
  • 2 Esslöffel Kirschwasser

Füllung

  • 1,5 Gläser Sauerkirschen
  • 1 Pkl. Vanillepuddingpulver
  • 5 Blatt Gelatine
  • 50 ml Kirschwasser
  • 600 ml Sahne

Dekoration

  • 12 Belegkirschen
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 100 g Sahne
  • 100 g Sahne
  • 1/2 Pkl. Sahnesteif
  • Schokoraspeln
  • Spritzbeutel mit Sterntülle

Zuerst den Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen
Nun die Form fetten und mehlen

Zubereitung

Die Butter mit dem Zucker in eine Rührschüssel der Küchenmaschine geben und mindestens  5 Minuten zu einer cremigen  Masse rühren. Nun fügen wir die Mandeln, Zitronenabrieb hinzu und verrühren es. Dann geben wir die Eier und die Eigelbe in Etappen zu so dass sich die Masse gut verbindet. Als nächsten vermischen wir das  Mehl, Mondamin und Backpulver miteinander und geben das zur Masse Löffelweise hinzu. Dann noch das Kirschwasser nun füllen wir  2/3 des Teigs in die Form und streichen es glatt. Das restliche Dritte vermischen wir mit gesiebten Kakao und geben es auf den Teig und verstreichen das ganze nun nehmen wir eine Gabel und marmorieren den Kuchen. Dann geht es für 50 Minuten in den Backofen. Ich backe den immer am Tag vorher. Nachdem der Kuchen gebacken ist und für 10 Minuten in der Form war lösen wir den Kuchen aus der Form und lassen diesen komplett erkalten. Nun teilen wir den Kuchen in 3 Teile das unterste setzen wir auf eine Tortenplatte. Zuvor stellen wir die Füllung der Kirschen her. Dafür gießen wir die Kirschen ab und fangen 220 ml Saft auf diesen verrühren wir mit einem Päckchen Vanillepuddingpulver und lassen das  ganze aufkochen. Nehmen es vom Herd und lassen es erkalten. Die Gelatine weichen wir in kaltes Wasser ein für 5 Minuten und lösen diese in der Mikrowelle auf geben die aufgelöste  Gelatine zum Kirschwasser. Die Sahne geben wir in eine Rührschüssel und schlagen diese mit dem Schneebesen kurz an und geben dann das Kirschwasser in dem die Gelatine aufgelöst wurde zur Sahne und schlagen diese komplett steif. Nun nehmen wir die Kirschen und geben die Hälfte  der Kirschen drauf und verstreichen diese.  Auf die Kirschen geben wir nun Sahne und streichen dies glatt. Darüber nun den 2 Boden und wieder Kirschen und Sahne. Den letzten Boden drauf und den Kuchen rundum mit Sahne einstreichen. Für mindestens 3 Stunden kaltstellen. Nach der Kühlzeit schlagen wir die 100 g Gramm mit dem halben Pkl. Sahnefest steif füllen diese in einen Spritzbeutel mit Sterntülle und spritzen Röschen drauf und eine Belegkirsche. Die andere 100 ml Sahne geben wir in einen Topf und lassen diese aufkochen und gießen diese über die kleingehackte Kuvertüre diese auf und verzieren damit die Torte. Bis zum Verzehr kalt stellen.

3 Antworten

  1. Ihr Weihnachtsgebäck, mit dem mich Ihr Mann in Fülle versorgt hat. Es schmeckt super! Das stellt jeden Kunden zufrieden. Vielen Dank !
  2. Kai
    Hallo Beate! Deine Kekse und Rezepte schmecken hervorragend. Vielen Dank für die leckeren Plätzchen! Kai & Jenni Leingang
  3. MD
    Die Torte hat sehr, sehr lecker geschmeckt und sah toll aus! ⭐️⭐️⭐️⭐️5sterne

Einen Kommentar schreiben