Krempita serbische, slowakische Spezialität

Krempita ist nicht nur lecker sondern man sollte es auf jeden Fall ausprobieren. Wer den Blätterteig nicht selber machen möchte kann diesen auch kaufen. In Serbien und Slowakien gehört es zu den Dessert, bei mir jedoch zum Kuchen oder Schnitten.

Zutaten

2 Rollen Blätterteig
1 Form 35 x 25 cm
6 Eier Gr. M
1 Liter Milch
2 Esslöffel Speisestärke
160 g Zucker
1 Vanilleschote
100 g Mehl
200 ml Schlagsahne

Zubereitung

Die Eier mit dem Zucker in die Rührschüssel geben und für 10 Minuten weisscremig aufschlagen. Dann das Mehl zugeben und die Speisestärke ebenso und verrühren.
Nun die Milch mit der ausgekratzten Vanilleschote zum Kochen bringen die Eiermehlmasse einrühren und rühren bis eine dickflüssige Masse entsteht. Den Pudding umfüllen und mit Frischhaltefolie abdecken und kaltstellen.
Jetzt den Blätterteig aufrollen und mit dem Papier in die Springform geben mit der Gabel einstechen. Dann im vorgeheizten Backofen 200 Grad Ober/Unterhitze für 20 Minuten backen. (Man kann den Blätterteig auch mit etwas Milch einstreichen.)

Nach dem Backen aus der Form nehmen und in ein feuchtes Tuch einschlagen.
Mit dem 2 Blätterteig genauso verfahren nur nicht in ein feuchtes Tuch schlagen diesen in der Form lassen.
Sahne steifschlagen und unter den kalten Pudding rühren. Diese Masse auf den Blätterteig der in der Form ist geben und dann den 2 Blätterteig aus dem Tuch nehmen und in 12 Stücke schneiden. Diese Stücke auf die Masse geben und für 6 Stunden kalt stellen. Mit Puderzucker bestäuben und dann genießen.

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben